Neues Projekt "Ruheständler als Alltagbegleiter" ist gestartet! 

Unser Motto heißt:  "Senioren helfen Senioren"

Unterstützung bekommen diejenigen Menschen, die allein und einsam sind und sich über einen Besuch und über kleine Hilfen im Alltag freuen. Denn wir wollen durch kleine Unterstützungen dabei helfen, dass Sie in der eigenen Häuslichkeit bleiben können.

Hilfe, die wir Ihnen bieten können:

  • Besuchsdienste (Gespräche, Vorlesen);
  • Hilfe beim Schriftverkehr, Besorgungen (Behördengänge, Buch- und Zeitschriftenausleihe);
  • Unterstützung beim Umgang mit Computer;
  • Begleiten bei Besuchen, Veranstaltungen, Fahrten, Feiern, Spaziergängen, Friedhofsbesuchen;
  • sonstige Hilfen zur Erhaltung von Kontakten;
  • Hilfen im Haushalt:kleine Einkäufe machen, Wäsche abholen, Hilfe beim Zubereiten von Mahlzeiten (z.B. Gemüse putzen, Büchsen öffnen etc.);
  • Pflegerische und betreuerische Hilfen: Begleitung zum Arzt und zu Therapien.

Monatlich werden von der KIW-Gesellschaft e.V. soziokulturelle Veranstaltungen mit dazu gehörigen Diskussionsrunden organisiert und durchgeführt. Von diesen Veranstaltungen können Sie erfahren auf unserer Website, in "Meiner Zeitung" und von Aushängen in der Jüdischen Gemeinde zu Dresden.

Zugangsvoraussetzungen für Hilfebedürftige:

Sie dürfen keine Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung beziehen und Sie müssen das Rentenalter erreicht haben.